| 02:34 Uhr

Arbeitsmarkt
In einigen Branchen fehlen die passenden Bewerber

Elbe-Elster. Im September waren bei der Agentur für Arbeit im Landkreis 1025 Arbeitsstellen gemeldet, 17 mehr als im August und 159 mehr im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Arbeitgeber haben im September 227 neue Arbeitsstellen gemeldet, 22 weniger als vor einem Jahr, teilt die Agentur mit. pm/ru

Seit Jahresbeginn sind 2334 Stellen eingegangen. Das sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum 13 Prozent mehr. In einigen Branchen stehen nicht mehr ausreichende Bewerber zur Verfügung. Helferstellen seien nicht immer zeitnah und passend zu besetzen, da Arbeitgeber kaum Abstriche hinsichtlich Eignung und Mobilität akzeptierten, so die Agentur. Besonders Stellen mit bundesweiter Mobilität seien schwierig zu besetzen. Hier müsste eine intensive Arbeitsmarktberatung auf Bewerber- und Arbeitgeberseite erfolgen.

Auffällig sei, dass immer mehr Bewerber gesundheitliche Einschränkungen haben oder Probleme im sozialen Umfeld aufweisen, die eine schnelle Vermittlung in Arbeit verhinderten. Zudem seien viele Kenntnisse veraltet. Hier reiche meist eine Weiterbildung nicht aus, um den Bewerber in Arbeit zu vermitteln, heißt es.

Die Agentur für Arbeit berät aber intensiv sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber, um alle Möglichkeiten und Chancen nutzen zu können.