ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:06 Uhr

Zwischenstand Kita-Baugeschehen
Zwischenbau: Anfang Mai geht’s los

Falkenberg. In den Falkenberger Kitas wird weiter kräftig investiert. Im „Schmetterling“ steht der Start des nächsten Bauabschnitts bevor. Die „Villa Kunterbunt“ ist fast fertig.

Die Kindertagesstätten der Stadt bilden weiter einen wichtigen Investitionsschwerpunkt im kommunalen Baugeschehen. Nach recht umfangreichen Arbeiten in der „Villa Kunterbunt“ in Großrössen, die bereits im Vorjahr begannen, wird dort so langsam zum Endspurt angesetzt. Wie Gundula Manigk, Bauamtsleiterin in Falkenberg, informiert, steht inzwischen auch die Küche. Jetzt arbeite man im Flur.

Bleiben noch die Malerarbeiten am zweiten Rettungsweg und das Herrichten des Hauseingangsbereiches. Dann sei man in der Großrössener Einrichtung im Wesentlichen mit den geplanten Arbeiten durch. Offen bleibe erst einmal lediglich die Heizungserneuerung, die aber ohnehin erst für die etwas wärmere Zeit geplant gewesen sei, wenn die Heizung aufgrund sommerlicher Außentemperaturen nicht mehr benötigt werde, so die Amtsleiterin.

Wesentlich mehr Arbeit bleibt in der Kita „Schmetterling“ in der Rothsteinslache in Falkenberg zu leisten. Die Bauanlaufberatung für den Zwischenbau, der die jetzt schon stehenden beiden Häuser miteinander verbinden soll, fand am Mittwoch statt. Und man hat sich geeinigt: „Am 2. Mai sollen die Arbeiten starten“, berichtete Gundula Manigk danach. Die Firmen für die einzelnen Gewerke sind alle bestimmt, halten nun die Baupläne in der Hand und können jetzt die nötigen Vorbereitungen für den Baustart im Mai treffen.

Ein drittes Projekt, nicht direkt in Verbindung mit Kitas, aber dennoch für die Mädchen und Jungen der Stadt, ist die Errichtung des neuen Spielplatzes angrenzend an den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportkomplex. Asphalt, der bereits im Vorjahr rund um die Fläche aufgetragen worden war, allerdings zu hoch, sei jetzt noch einmal abgetragen und ordnungsgemäß hergestellt worden, informierte Gundula Manigk in der zurückliegenden Bauausschusssitzung. „Wir hoffen, dass bald alle für den Spielplatz vorgesehenen Elemente beisammen sind und aufgestellt werden können“, so die Falkenberger Bauamtsleiterin weiter.

(sk)