| 02:38 Uhr

Im Garten für alle ist der erste Spatenstich getan

Mit dem ersten Spatenstich ist der Startschuss für das gemeinsame Uebigauer Garten-Projekt gefallen.
Mit dem ersten Spatenstich ist der Startschuss für das gemeinsame Uebigauer Garten-Projekt gefallen. FOTO: privat
Uebigau. Helfer des Lenka-Vereins, Bürger der Stadt und Mitglieder der "Glückskinder" sind am Samstag dem Aufruf des Glückskinder-Vereins gefolgt, an einem ersten Arbeitseinsatz im "Garten für alle" teilzunehmen. Gestartet wurde der Einsatz mit den ersten Spatenstichen von Bürgermeister Andreas Claus und Ortsvorsteher Ulrich Jachmann sowie der anschließenden Übergabe eines von der Firma Predl aus Bönitz gespendeten Hochbeetes. red/sk

Danach ging es an die Arbeit. Es wurden alle Beete gesäubert, Hecken geschnitten, die Reste des Winters entfernt, die Toreinfahrt und der Platz für das zukünftige grüne Klassenzimmer vorbereitet und alle weiteren Dinge erledigt, die so anstanden. Für das leibliche Wohl sorgte zur Mittagszeit Lutz Rößler, der eine wohlschmeckende Erbsensuppe für alle zur Verfügung stellte. Gut gestärkt ging es wieder an die Arbeit und am Nachmittag erstrahlte der Garten in einem neuen Glanz, sodass die Kinder wieder mit Freude Obst und Gemüse pflanzen und naschen können.

In naher Zukunft soll es mit dem Einbau des Tores zum angrenzenden Spielplatz, der Renovierung der vorhandenen Laube, dem Bau des neuen Unterstands und der Gartenküche sowie der Überprüfung der Elektrik und der Wasserversorgung weitergehen, lassen die "Glückskinder" wissen.