| 07:55 Uhr

Trinkwasser
HWAZ überarbeitet Ausweisung von Schutzgebieten

Herzberg.

Der Herzberger Wasser- und Abwasserzeckverband arbeitet an der Ausweisung von Trinkwasser-Schutzgebieten. Dabei geht es nicht darum, neue Gebiete zu „erschließen“, sondern vielmehr darum, bestehende auf ihre Aktualität zu überprüfen, erläutert Hendrik Süßmilch, Leiter Technische Anlagen beim Verband. Weil Wasserschichten im Boden und auch die Umgebung von Wasserwerken stetigen Veränderungen unterlägen, sei in regelmäßiger Folge so eine Erneuerung der Schutzgebietsausweisung nötig. Mit dem Gebiet rund um das Werk in Herzberg wurde im Vorjahr der Anfang gemacht, in diesem Jahr wolle man sich nun dem Areal rund um das Stolzenhainer Wasserwerk annehmen, ist zu erfahren.

(sk)