ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Hortbetreuung in Falkenberg bald wieder in einem Gebäude

Falkenberg. Die Hortbetreuung in Falkenberg soll künftig wieder in einem Gebäude unter Trägerschaft der Stadt vorgenommen werden. Das haben die Mitglieder des Falkenberger Bildungsausschusses auf ihrer Sitzung am Mittwochabend befürwortet und der Aufhebung eines Beschlusses vom August 2010 zugestimmt, der die Betreuung von Hortkindern durch den Arbeiter Samariter Bund (ASB) in der Grundschule vorsah. ru

Eine endgültige Entscheidung obliegt jetzt der Stadtverordnetenversammlung.

Der Hort kann wieder im städtischen Objekt in der Friedrichstraße konzentriert werden, weil die Bibliothek und die Tanzmäuse dort ausgezogen sind. Außerdem hat die Stadt 100 000 Euro Fördermittel vom Land erhalten, um die obere Etage herzurichten und Brandschutzauflagen zu erfüllen. Die Arbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Der ASB zieht sich als Träger aus der Hortbetreuung zurück. "Dazu hat es einvernehmliche Gespräche gegeben", informierte Bürgermeister Herold Quick (parteilos). Die Stadt übernimmt drei Horterzieherinnen vom ASB. Im ASB-Hort in der Grundschule werden derzeit 49 Kinder betreut, im städtischen sind es 144, erläuterte Marion Casper von der Stadtverwaltung.