ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:45 Uhr

Einladung nach Potsdam
Hohenbuckoer Grundschüler waren zu Gast in der Staatskanzlei

FOTO: Schule
Hohenbucko. Auch hochsommerliche Temperaturen über 30 Grad Celsius haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 der Hohenbuckoer Grundschule nicht abgeschreckt, zu Wochenbeginn eine Einladung in die Staatskanzlei in Potsdam anzunehmen.

„Wem machen solche Temperaturen schon etwas aus, wenn man zu den sechs Schulen des Landes Brandenburg gehört, die eine Kindertagsfeier in der Staatskanzlei des Landes und dem Filmpark Babelsberg gewonnen haben“, fragen die Hohenbuckoer. Ihnen jedenfalls nicht.

Und so hatten sie dann tatsächlich nicht nur einen heißen Tag von den Temperaturen her. „Die Begegnung mit dem Ministerpräsidenten und der Bildungsministerin und unsere präsentierte Wanderung durch den Märchenwald in der Staatskanzlei auch im Beisein unseres Amtsdirektors und unserer Schulleiterin werden wir wohl nie vergessen...“, berichten die Schüler überzeugt.

Aber auch das, was der Nachmittag im Filmpark Babelsberg für sie bereithielt, konnte nicht mal von der Hitze getoppt werden: Gestärkt, nach einem schönen Mittagessen, erlebten sie nämlich mit ihrem Guide zahlreiche Höhepunkte im Filmstudio, die sonst nur ein Geheimtipp sind. Symbolisch für den ganzen Tag war die Achterbahnfahrt im 4-D-Kino. „Wir wären am liebsten gar nicht mehr ausgestiegen!!!“, sind sich alle einig.

Die Schüler berichten weiter: „Viel zu schnell verging dieser erlebnisreiche Tag, an den uns künftig viele kleine Geschenke erinnern werden. Wir sind glücklich, dass wir mit Frau Schulze das Märchenprojekt durchführen durften, dass uns Herr Forberger vom Am Schlieben fachmännisch unterstützt hat, Frau Pilz für alle organisatorischen Fragen Hilfe und Antwort wusste und dass sogar unser Busfahrer, Herr Gerber, immer darum bemüht war, dass es auf der Fahrt nicht zu heiß wurde. Danke allen, die uns diesen unvergesslichen Tag ermöglichten.“

(red/sk)