Osterfeuer sind und Volksfeste„
Wahrscheinlich werden aber auch einige unter Ihnen sein, die sich jetzt schon auf die Osternacht oder den Ostermorgen in der Kirche freuen, die das Licht im Dunkeln erleben wollen und die Osterfreude. Die Freude über die Auferstehung Jesu Christi, die Freude darüber, dass wir nicht verloren sind trotz aller Fehler, die wir haben und machen. Die Freude darüber, dass mit dem Tod nicht alles aus ist für die Menschen, die sich zu Jesus Christus bekennen.
Jeder kann sie kennen, die Geschichte von Ostern, jeder kann sie in der Bibel lesen, wenn er möchte, jeder kann in die Kirche gehen und sie hören. Aber glauben“
Heute morgen meinte eine Frau zu mir, er, Jesus, wäre wohl nur scheintot gewesen. Manche meinen auch, man hätte ein leeres Grab gefunden, weil nie jemand darin gelegen hat. Bestechung der Grabwachen wurde schon vermutet und vieles mehr. Wer kann sich auch vorstellen, dass ein Grab auf einmal leer ist und der, der darinnen war, wieder lebendig, mit Wunden zwar an seinen Händen, aber doch, essend trinkend, feiernd und betend . . .
Und das sollen wir denn glauben?
Auch Jesu Freunden fiel das nicht leicht. In einer der Erzählungen der Bibel (Lukas 24,13-35) wird berichtet, wie sie mit ihm spazierengehen, ihm die ganze Geschichte mit der Kreuzigung und dem leeren Grab erzählen und ihre Trauer über seinen Tod. Aber sie erkennen ihn nicht. In meiner Lutherbibel steht da der Satz: „Aber ihre Augen wurden gehalten, dass sie ihn nicht erkannten.“ Am Ende aber isst Jesus mit ihnen, und sie erkennen ihn.
Das sollen wir glauben, das wollen wir glauben, wenn wir Christen sind. Aber auch unsere Augen werden oft festgehalten, auch uns fällt es oft schwer, das Verborgene zu entdecken. Wenn es uns dann gelingt, in den brennenden Kerzen in der Kirche die Osterfreude zu finden, das Licht, das Jesus mit seiner Auferstehung zu uns gebracht hat, dann ist das ein erster Schritt.
Vielleicht ist ja der zweite, auch anderen davon zu erzählen, beim Osterfeuer oder beim Eiersuchen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein frohes Osterfest mit Gottes Segen.