| 02:38 Uhr

Hochkarätige Musiker aus Weißrussland in Jeßnigk

Jessnigk. Sechs junge Musiker aus Minsk und Mogiljow wollen in diesem Sommer im Rahmen des XVII. Russischen Musiksommers in Kirchen und diakonischen Einrichtungen der Region mit exotischen und vertrauten Klängen aus Klassik, Folklore und Swing einen besonderen Hörgenuss darbieten. red/sk

Am morgigen Donnerstag gibt es ein solches Konzert in der Kirche in Jeßnigk. Es beginnt um 19.30 Uhr.

Musikalische Qualität, instrumentale Virtuosität und stilistische Vielfalt werden gewiss viele Zuhörer in ihren Bann ziehen. Das traditionelle Musikprojekt wird vom Freundeskreis der Kreismusikschule Wittenberg, der Deutsch-Russländischen Gesellschaft und der Gastfreundschaft vor Ort getragen.

Unter der Leitung des Balalaika-Virtuosen Ruslan Safonow sind zu hören: der Trompeter Aleksej Kostjuschko mit europäischen und amerikanischen Ohrwürmern im Stil von Louis Armstrong, die glasklare Sopranstimme der Solistin Natalja Temruk mit Zigeunerromanzen und Operettenmelodien, das singende Saxophon der Minsker Musikstudentin Darja Babko, das atemberaubende Spiel auf der 78-saitigen Zimbel der Studentin Angelika Newar. Am Flügel bzw. E-Piano begleitet die charmante Darja Mintschenko.