Das Team von Grün-Weiß Erkner ist den Herzbergerinnen keine Unbekannte, haben doch beide Mannschaften bis vor zwei Jahren Kopf an Kopf an der Spitze der Brandenburgliga gekämpft. Nun stehen sich die Volleyballerinnen erneut am Netz gegenüber.

Beide Teams haben bisher einen Sieg und zwei Niederlagen auf den Konten, rangieren demzufolge Seite an Seite auf den Plätzen sechs und sieben. Ein Sieg wäre also für beide wichtig. Allerdings gehen die Gastgeberinnen als Favoriten auf das Feld, haben die Erknerinnen doch bereits ein Jahr Erfahrung in dieser Liga sammeln können und werden zudem sicher ihren Heimvorteil zu nutzen wissen. Die Herzdamen hingegen wollen die positive Energie aus dem am Ende zwar verlorenen, aber dennoch sehr guten Heimspieltag mitnehmen und hoffen, dass alle Daheimgebliebenen die Daumen drücken.