(red/ru) Am vergangenen Samstag fand auf der Schießsportanlage der Herzberger Schützengilde 1407 e.V. der diesjährige Schützentag statt. Neben dem Aufmarsch in schicken und traditionellen Uniformen stand als sportlicher Höhepunkt zwischen 10 und 15 Uhr bei bestem Spätsommerwetter die Ermittlung der 2019er-Schützenkönige auf dem Programm, informiert die Schützengilde.

Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in vier verschiedenen Kategorien: Jugendkönig, Bürgerkönig, Schützenkönigin und Schützenkönig. Gewertet wurde die beste erzielte Zehn mit einer Kleinkaliberwaffe. Sieger im Wettbewerb der Nachwuchsschützen und somit Jugendschützenkönig 2019 wurde Phil Conrad. Der beste Schütze auf die Bürgerkönigsscheibe war Mark Kobow. Schützenkönigin der Herzberger Schützengilde 1407 e.V. wurde die bewährte Schützenschwester Viola Werner. Erst kurz vor Abschluss des Wettkampfes wurde die Entscheidung um den Herzberger Schützenkönig 2019 erzielt. Schützenkönig 2019 wurde Schützenbruder Michael Oecknigk, der damit seinen Titel von vor drei Jahren wiederholen konnte. Die Ehrung wurde durch den Vereinsvorsitzenden Oberschützenmeister Fred Wilknitz vorgenommen. Alles in allem war es ein spannender Wettkampf mit 22 Teilnehmern, auch wenn die Anzahl der Wettkämpfer sich im kommenden Jahr durchaus erhöhen könnte, resümiert Michael Oecknigk im Auftrag der Herzberger Schützengilde.