In diesem Bereich beginnen in Richtung Neumarkt die Bauarbeiten, mit der die Herzberger Firma Meli-Bau beauftragt wurde. Sie bringt dort zuerst Versickerungsrohre ein, die das Regenwasser in den Boden einziehen lassen.
Wichtiger Hinweis für Anwohner und Besucher: Der Parkplatz am ehemaligen Kulturhaus steht weiter zur Verfügung, ist im Moment allerdings nur über die Zufahrt vom Neumarkt befahrbar, denn zurzeit laufen noch die Pflasterarbeiten in der Nordpromenade, die jedoch kurz vor der Fertigstellung sind. Die Bauarbeiter wechseln dann zur Mauerstraße. Erst wenn diese beiden Wege wieder befahrbar sind, beginnt die Neugestaltung im Abschnitt zwischen Nordpromenade und Neumarkt. (sn)