ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:30 Uhr

Weihnachtsstimmung in Herzberg
Herzberg startet rockig

Weihnachtliche Dekorationsartikel kann man auf dem Rathausdachboden  kaufen. Am Stand der Christlichen Gemeinde Herzberg fließen die  Erlöse in ein Schulprojekt in Haiti.
Weihnachtliche Dekorationsartikel kann man auf dem Rathausdachboden  kaufen. Am Stand der Christlichen Gemeinde Herzberg fließen die  Erlöse in ein Schulprojekt in Haiti. FOTO: LR / Rico Meißner
Herzberg. Der zweite Advent ist in Herzberg dem Weihnachtsmarkt vorbehalten. Dafür brauchen die Herzberger keinen Kalender mehr.  Am Freitagabend geht es los. Wer möchte, kann aber auch schon am  Donnerstag kommen. Von Birgit Rudow

Der Herzberger Weihnachtsmarkt startet rockig. Und zwar bereits am Freitagabend für alle, die mit Freunden, Nachbarn oder Verwandten einfach gemütlich einen Glühwein oder ein Bier trinken und einen Schwatz machen möchten. So soll es auch diesmal am Freitagabend ab 18 Uhr sein. Es spielt die Gruppe „Turn Away“.

Am Samstag schneidet Karsten Eule-Prütz um 14 Uhr zum ersten Mal als Bürgermeister den großen Weihnachtsstollen an. Da dürfte er schon Schwierigeres gemeistert haben. Gebacken hat den Stollen die Bäckerei & Café Plätzchen. Das Programm der Kinder vom städtischen Hort und ein Konzert der „Schlagfertigen“ (17 Uhr) runden den Samstag ab. Pfiffis Musikanten sorgen für den musikalischen Part und der Weihnachtsmann und seine Engel sind auf dem Markt unterwegs und verteilen kleine Gaben. Im Tourismuspunkt in der Stadtkirche öffnet das Weihnachtspostamt. Und wer sich für die Geschichte des Fußballs in Herzberg interessiert, kann sich im Rathaus-Turmzimmer eine Ausstellung des Kultur- und Heimatvereins dazu anschauen. Auf dem Rathausdachboden gibt es so manchen Geschenketipp und auch ausgesonderte Bücher aus der Mediathek. Am Sonntag lädt der Männerchor traditionell zum Adventssingen der Chöre in die Kirche ein. Das Konzert beginnt  um 16 Uhr.

Und was hat es nun mit dem Donnerstag auf sich? Da lädt die Stadt von 16 bis 20 Uhr zum Weihnachtszauber in den Botanischen Garten ein. „Dezemberhafte SchauPlätzchen“   nennt sich diese  Aktion der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“.  Weihnachtsmusik, Kerzen und Feuerschalen verwandeln den Vorgarten der Marxschen Villa in eine Weihnachtswelt mit Feuerspuckern, sphärischen Klängen und Leckereien. Herr Marx führt im Kerzenschein durch seinen Garten. Groß und Klein können sich mit einer Filmvorführung in die Herzberger Weihnachtszeit von damals entführen lassen. Der Nikolaus begrüßt alle zu einer Lesung.