ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Herzberg kann mit Ausbau der Palombinistraße beginnen

Herzberg. Trotz eines nicht genehmigten Haushaltes für das Jahr 2016 hat die Stadt Herzberg mit dem Landkreis einen Kompromiss zum Ausbau der Palombinistraße gefunden. Darüber informierte das Bauamt im jüngsten Bauausschuss der Stadt. Birgit Rudow

"Auch wenn der Haushalt noch nicht genehmigt ist, ist es möglich, wichtige Vorhaben umzusetzen. Dabei muss die Stadt aber die unabdingbare Notwendigkeit der Maßnahmen nachweisen, zum Beispiel, wenn Fördermittel bereitstehen", erläuterte Reinhard Neupert vom Bauamt.

Das ist bei der Palombinistraße der Fall. Die Sanierung der Straße kostet etwa 920 000 Euro, davon sind 240 000 Euro Fördermittel. Dieses Jahr sollen 450 000 Euro verbaut werden, die mit 160 000 Euro Fördergeld bezuschusst werden. Außerdem habe es für den ersten Abschnitt der Palombinistraße bereits Abstimmungen mit dem Energieversorger gegeben. Auch die Baumfällungen seien bereits erfolgt.

Ähnlich verhält es sich mit der Planung für den Ausbau des noch unsanierten Teils der Torgauer Straße in Herzberg bis zur Falkenberger Straße einschließlich des Kreuzungsbereiches Torgauer Straße/Grochwitzer Straße. Die Baumaßnahme wird laut Bauamt zu 92 Prozent gefördert. Im Haushalt 2016 sind für die Planung 100 000 Euro veranschlagt. Auch hierfür konnte die Stadt die Unabdingbarkeit beim Kreis nachweisen.