ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:03 Uhr

Herzberg
Bagger sind unersättlich

 Stück für Sück frisst sich der Abrissbagger voran. Fast stündlich ändert sich das Bild vor Ort. Bald fällt auch die letzte Wand vom einstigen "Heiteren Blick".
Stück für Sück frisst sich der Abrissbagger voran. Fast stündlich ändert sich das Bild vor Ort. Bald fällt auch die letzte Wand vom einstigen "Heiteren Blick". FOTO: LR / Sylvia Kunze
Herzberg. Die Herzberger müssen sich von ihrem „Heiteren Blick“ an der Kreuzung der beiden Bundesstraße B 101 und B 87 nun endgültig verabschieden. Es gibt nicht wenige, die diesem zwar nicht schönen aber mit vielen Erinnerung behafteten Gebäude nachtrauern.

Das Foto zeigt die Abrissarbeiten am Mittwochvormittag. Jetzt sieht alles schon wieder ganz anders aus. Die Bagger sind unersättlich. Wie vor Ort zu erfahren war, soll das ehemalige Hotel in etwa zwei Wochen komplett abgerissen sein. Dann bietet sich an dieser Stelle der Stadt ein völlig neuer „Heiterer“-Blick-Winkel. Aldi wird hier demnächst einen neuen Markt errichten.

(ru)