ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:32 Uhr

Kreisreform
Landrat begrüßt Einlenken zu Reform

Herzberg. Das Rückdern der Landesregieng bei der Kreisreform stößt in Elbe-Elster auf Zustimmung. ru

Der Landrat des Elbe-Elster-Kreises Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) begrüßt das Einlenken der Landesregierung zur Kreisverwaltungsreform. „Das Einlenken bestätigt meine Auffassung und die des Kreistages. Wir haben die Reform von Anfang an kritisch gesehen. Insofern freue ich mich, dass es eine Korrektur zum umstrittenen Gesetzesentwurf gibt. Ich begrüße das, weil somit Schaden von den Kommunen abgewendet wird. Wir brauchen finanzielle Unterstützung für unsere Kommunen, damit die ihre umfangreichen Aufgaben auch in Zukunft stemmen können. Meine Erfahrung ist, dass Eigenverantwortung in den Kommunen positive Entwicklungen ermöglicht“, sagte er auf Anfrage der RUNDSCHAU.