ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 23:28 Uhr

Landratswahl 2018
Heinrich-Jaschinski nimmt die Wahl an

Kreiswahlleiter Dirk Gebhard (inks) und Christian Heinrich-Jaschinski bei der Unterzeichnung der Wahlannahme.
Kreiswahlleiter Dirk Gebhard (inks) und Christian Heinrich-Jaschinski bei der Unterzeichnung der Wahlannahme. FOTO: Pressestelle Kreisverwaltung
Herzberg. Christian Heinrich-Jaschinski hat am Mittwoch gegenüber dem Kreiswahlleiter Dirk Gebhard erklärt, dass er die erneute Wahl zum Landrat des Landkreises Elbe-Elster annimmt.

Christian Heinrich-Jaschinski hat am Mittwoch gegenüber dem Kreiswahlleiter Dirk Gebhard schriftlich erklärt, dass er die erneute Wahl zum Landrat des Landkreises Elbe-Elster annimmt und mit der Unterschrift seinen „Arbeitsvertrag“ für die kommenden acht Jahre besiegelt. Das teilt Holger Fränkel von der Pressestelle der Kreisverwaltung mit.

Kurz zuvor hatte der Kreiswahlausschuss das amtliche Wahlergebnis der Direktwahl zum Landrat vom 22. April bestätigt. Danach sind 18 175 Stimmen (52,1 Prozent) auf Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) entfallen. 10 259 (29,4 Prozent) Stimmen gab es für die parteilose Iris Schülzke und 6431 (18,4 Prozent) für Peter Drenske von der AfD.

Die zweite Wahlperiode von Christian Heinrich-Jaschinski läuft damit seit Donnerstag, 26. April, um 0 Uhr.

(pm/blu)