(sk) In Falkenberg betätigen sich seit einiger Zeit wieder Jugendliche als „Zeitreisende“. Die Mädchen und Jungen widmen sich dabei zwei Themen. In einem ersten Teil ihrer Recherchen geht es um die Entwicklung der Schulen, in einem zweiten Teil um das Angebot an Versorgungseinrichtungen. Der Schwerpunkt liegt dabei in den 70er-Jahren. Zum Schuljahresende soll das Projekt abgeschlossen sein. Für den 20. August wird eine öffentliche Präsentation angekündigt.