ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:06 Uhr

Am 14. und 15. September
Haydns berühmtestes Oratorium in Elbe-Elster

 Die Fünftklässler der Grundschule Finsterwalde-Nehesdorf haben für das große Spektakel „Tierköpfe“ und „Vögel“ kreiert.
Die Fünftklässler der Grundschule Finsterwalde-Nehesdorf haben für das große Spektakel „Tierköpfe“ und „Vögel“ kreiert. FOTO: Kirchenkreis Bad Liebenwerda / Dorothea Voigt
Herzberg/Elsterwerda/Finsterwalde . Zahlreiche Schulprojekte sollen im September in zwei unvergesslichen Aufführungen zusammenfinden.

Seit Januar studieren etwa 100 Sängerinnen und Sänger aus der Region das klangvolle und bildhafte Oratorium über die „Schöpfung“ von Joseph Haydn ein. „60 Kinder aus Falkenberg, Finsterwalde und Elsterwerda tanzen zu dieser Musik und gewinnen dadurch einen Bezug zu dieser ihnen zunächst fremden Musik“, kündigt Kreiskantorin Dorothea Voigt vom Kirchenkreis Bad Liebenwerda  an.

An verschiedenen Schulen bereiten einige Kunstkurse fieberhaft eine Kunstausstellung, aber auch Requisiten und Kostüme für die Aufführung vor. Dazu gehören unter anderem die Tierköpfe und „Vögel“, die die Fünftklässler der Grundschule Finsterwalde-Nehesdorf kreiert haben.

„Nun beginnt das neue Schuljahr. Vielleicht möchten sich noch andere kleine und große Künstler an der Ausstellung über die Schöpfung beteiligen?“, wirbt Dorothea Voigt um weitere Verstärkung. Interessierte Unterstützer können sich bis 20. August bei Dorothea Voigt unter der Telefonnummer 0177 3445200 anmelden.

Die Ausstellung wird ab 3. September in der Marienkirche Herzberg aufgebaut. „Und dann sollen diese verschiedenen Projekte in zwei unvergesslichen Aufführungen am Samstag, 14. September, 19 Uhr, in der Marienkirche Herzberg und am Sonntag, 15. September, 17 Uhr in der Elbe-Elster-Halle Elsterwerda zusammengeführt werden“, so die Kreiskantorin. Fast 200 Menschen stehen dann auf der Bühne, um singend, spielend und tanzend/darstellend ein klassisches Werk in einem neuen Gewand erleben zu lassen.

Finanziert wird das Projekt vom Bundesprogramm „Kultur macht stark“. Mitwirkende sind die Kantoreien Bad Liebenwerda, Elsterwerda und Herzberg, das Vokalensemble Elbe-Elster (Einstudierung: W. Mlasowsky) sowie ein Orchester und Solisten  unter Leitung von Ronny Hendel, Dorothea Voigt und Solveig Lichtenstein. Außerdem dabei: Tänzerinnen und Tänzer aus Finsterwalde, Falkenberg (Falkenberger Tanzmäuse e.V.), Elsterwerda und Umgebung.

Kartenvorverkauf ab 1. August zu 16 Euro / ermäßigt 12 Euro, Kinder bis 10 Jahre in Begleitung haben freien Eintritt
Vorverkaufsstellen:
Tourist-Info Bad Liebenwerda (Tel.: 035341 6280)
Müllers Reformhaus Elsterwerda (Tel.: 03533 2018)
Pfarramt Elsterwerda (Tel.: 03533 3303)
Buchhandlung Jachalke Herzberg (Tel.: 03535 242630)
Tourist-Info Herzberg (Tel.: 03535 2480544)
An der Abendkasse kosten die Karten 19 Euro / ermäßigt 15 Euro.

(pm/blu)