ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Hat jemand den A… in der Hose?

Das wissen in Dobra und Theisa alle: entweder – oder. Ein Dazwischen führt zu dem Zustand, der jetzt mehr als zehn Jahre anhält.

Wer "endlich Klarheit" will, muss am Ende mit einer von zwei Lösungen rechnen: Entweder der Weg bekommt Schlagbäume und ist nur noch für Radfahrer und forstliche Fahrzeuge nutzbar oder er muss so ausgebaut werden, dass Pkw, Kleintransporter, Radfahrer und Fußgänger ihn gemeinsam gefahrlos nutzen können. Gefragt sind also die Stadtverordneten, die abwägen und schließlich A… in der Hose haben müssen, um eine Entscheidung herbeizuführen.

Tempo-30-Zone in Dobra, ist diese Entscheidung wirklich so verkehrt, wie das jetzt wohl etwa 70 Prozent der Einwohner meinen? Gerade im schwierigen Kurvenbereich zwischen Liebenwerdaer und Haidaer Straße sowie in den Kreuzungsbereichen an der Kirche und der alten Schule machen geringere Geschwindigkeiten doch Sinn. Oder ist die Rechts-vor-links-Regelung einfach nur ungewohnt? Vielleicht muss für eine Übergangszeit das Erinnerungsschildchen "Verkehrsführung geändert" noch mal helfen? Tempo 30 in Dobra, ich kann dem nichts Schlechtes abgewinnen. Seite 15