ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:36 Uhr

Termine
Hallencup-Finale der Gespannfahrer

Herzberg. Am Samstag, 23. März, wird im Marschstall im Herzberger Stadtteil Grochwitz das dritte und letzte Turnier des Dreiländer-Hallencups der Gespannfahrer ausgetragen. Acht Fahrer mit ihren Groß- und Kleinpferden aus Elbe-Elster befinden sich im Starterfeld.

Insgesamt sind es an die 20 Starter aus Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt, die sich dem Vergleich stellen.

Die ersten beiden Turniere Ende Februar in Prettin (Sachsen-Anhalt) und Anfang März in Taura (Sachsen) konnten sich vieler Besucher erfreuen. Deshalb hoffen auch die Grochwitzer Gastgeber am Samstag auf eine volle Halle. Spannende Wettkämpfe sind versprochen. Es werden jeweils zwei Umläufe gefahren. Die entscheiden, wer sich ganz vorn platzieren kann. Für die Gesamtwertung müssen die Fahrer an allen drei Veranstaltungen erfolgreich teilgenommen haben.

In der Gesamtwertung Großpferde sieht es im Moment so aus: Susann Zierold ist mit 328,83 Sekunden heiße Anwärterin auf den Siegerplatz. Sie hat die beiden vorangegangenen Turniere bereits gewinnen können. Die aus Brück kommende Starterin hat die beiden Kaltbluthengste Conrad und Albrecht vorgespannt. Ihr folgen auf den Fersen Wiebke Anskat (Papitz/348,67 Sekunden) und Thomas Schemmel (Herzberg/384,92). Ob er den Heimvorteil für sich nutzen kann?

Bei den Kleinpferden führt Michelle Bloßfeld (Züllsdorf/315,89) das Feld an. Dicht auf dicht folgen ihr Achim Genennichen (Jessen/319,32) und Heiko Große (Köllmichen/339,19). Die beiden Führenden liegen gerade mal 3,43 Sekunden auseinander. Es zeichnet sich ein Kopf an Kopf Rennen ab.

Der Wettkampf im Marschstall beginnt um 13 Uhr.

(red/sk)