ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 06:05 Uhr

Gewerbegebietsfest am 24. August
Wirtschaft zum Anfassen in Herzberg

 Die Produktion bei der Mage GmbH punktet vor allem mit zahlreichen praxisorientierten und wirtschaftlichen Produkt- und Systemlösungen für Dachzubehör und Bausystemtechnik. Lust, mal selbst einen Blick in die Montagehallen zu werfen? Beim Herzberger Gewerbegebietsfest am Wochenende stehen die Türen der An den Steinenden ansässigen Unternehmen offen und Führungen werden angeboten.
Die Produktion bei der Mage GmbH punktet vor allem mit zahlreichen praxisorientierten und wirtschaftlichen Produkt- und Systemlösungen für Dachzubehör und Bausystemtechnik. Lust, mal selbst einen Blick in die Montagehallen zu werfen? Beim Herzberger Gewerbegebietsfest am Wochenende stehen die Türen der An den Steinenden ansässigen Unternehmen offen und Führungen werden angeboten. FOTO: LR / Sylvia Kunze
Herzberg. An den Steinenden in Herzberg öffnen Samstag alle Unternehmen ab 10 Uhr ihre Türen für Besucher. Auch weitere Firmen der Stadt präsentieren sich. Ein buntes Rahmenprogramm sorgt für viel Abwechslung. Von Birgit Rudow

Wo „Wirtschaft zum Anfassen“ draufsteht, ist auch „Wirtschaft zum Anfassen“ drin. Die Unternehmen aus dem Herzberger Gewerbegebiet An den Stein-
enden, weitere Firmen aus Herzberg und der Region sowie die Stadt Herzberg wollen zum Gewerbegebietsfest am 24. August das Motto zum Programm machen. Themen wie Produktion und Ausbildung sind gepaart mit Unterhaltung, Kinder-Uni, Musik und kulinarischen Spezialitäten. An allen 15 Standorten, die auch mit einem Kremser erreichbar sind, werden verschiedene Angebote unterbreitet.

Eröffnet wird das Gewerbegebietsfest um 10 Uhr bei der Sanddorn GbR. Von hier aus startet um 10.30 Uhr ein Rundgang durch alle Unternehmen, dem sich jeder gern anschließen kann. Aber natürlich kann man sich auch seine eigene „Strecke“ wählen.

Bei der Sanddorn GbR tritt gegen 14 Uhr eine Line-Dance-Gruppe auf, und um 16 Uhr werden hier die Gewinner des Gewerbequiz ermittelt. Ganztägig geht es um die Sanddornprodukte mit Verkostungen und Hofladen. Hier präsentieren sich auch die Sparkasse, die Remondis Brandenburg GmbH und die Agentur für Arbeit. Sie wird über ein breites Angebot an freien Stellen und Ausbildungsangeboten informieren. Vor Ort sind auch Azubi-Botschafter.

Bei der Tyroller Hydraulik GmbH ist das Bildungsbüro des Landkreises mit dem Projekt „Haus der kleinen Forscher“ zu finden. Wer sich einmal auf einem Segway ausprobieren möchte, der ist bei der Mage GmbH richtig. Hier präsentiert sich auch der Herzberger Kunstkreis. Bei der Druckerei P. Loske können Kinder in Kostüme schlüpfen und sich fotografieren lassen. Die Bilder werden sofort gedruckt, auch auf Tassen zum Beispiel. Die Linus Wittich Medien KG führt Schaudrucken im Druckhaus durch. Ansonsten stehen hier die Dinos hoch im Kurs und auf dem Gelände (vom Reptilienzoo Döbrichau). Es gibt eine Dino-Kinderecke und ein Dino-Gewinnspiel. Auf dem Firmengelände sind auch das Autohaus Hofmann und die Firma Island Alpaca Hohenbucko präsent. Ganztägig gibt es (wie in den anderen Unternehmen auch) Führungen durch die Produktionshallen der Fensterbau Elbe-Elster GmbH.

Auf dem Gelände der Autohaus Kühne GmbH gibt es den ganzen Tag über Musik der 50er und 60er Jahre. Hier steht auch Sperlichs Kinderkarussell, und die Kreishandwerkerschaft Finsterwalde informiert zu Arbeit und Ausbildung.

Die Elster Werkstätten gGmbH öffnet alle vier Standorte im Gewerbegebiet. Im Gala-Haus (Garten- und Landschaftsbau) werden Technik und Sägearbeiten gezeigt. Der Laden des Grün-Hauses hat bis 16 Uhr geöffnet. Im Metall-Haus können die Herzberger und ihre Gäste erstmals auch die neu errichtete Produktionshalle besichtigen. Hier präsentieren sich außerdem das Autohaus Mercedes Cottbus und die Firma Schlieper für Landmaschinen. Der Betrieb Frame Design aus Jeßnigk informiert zudem zum Insektenschutz. Im Haupthaus der Elsterwerkstätten ist die Kinder-Uni sicher Anziehungspunkt für kleine Tüftler. Hier geht es um Zukunftstechnologien von humanoiden NAO-Robotern. Angesprochen sind vor allem Grund- und Oberschüler. Außerdem gibt es im Foyer ein Jobforum für Menschen mit und ohne Behinderung. Es werden Einblicke in Berufe im ElsterWerk gegeben.

Auch Heinzsoft gewährt einen Blick hinter die Kulissen. Die Firma Amplifon bietet hier Hörgerätetests an. Etwas abgelegen, aber auf jeden Fall einen Abstecher wert, ist das Unternehmen Antik&Stil. Feuerwehr und THW haben eine Fußgängerbrücke zu der Firma gebaut, die genutzt werden kann. Ab 10 Uhr werden stündlich Rundgänge durch die Epochen der Möbelgeschichte angeboten. Kinder können Dinos aus Salzteig basteln, und um 14.30 Uhr treten „Die Schlagfertigen“ auf.

Das Krematorium Elbe-Elster bietet ganztägig Führungen an und stellt den Raum der Stille und den Garten der Stille vor. Die Raiffeisen BHG bietet in ihrem Profi-Markt Ölverkostungen der Firma Dahmequell Landprodukte an. Es gibt viele Angebote für Kinder, unter anderem können auch Luftballons modelliert werden. Die Firma Zetzmann bringt Alpakas mit.

Auf dem Gelände von MC Car Herzberg und Maxikraft Kran- und Schwerlastlogistik präsentieren sich auch die BLT Landtechnik GmbH, Schnuckidu Stoffe und Kurzwaren (mit Männernähkurs) und die Kaxdorfer Whiskeyfreunde. Hier steht auch eine Oldtimerausstellung.

THW, Feuerwehr und die HSR Herzberger Schrott Recycling UG haben ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt mit Vorführungen zum Retten aus Autos, Zerschneiden von Autos, Kistenstapeln nach Zeit, Wettkampfspielen und sechs Mitmach-Stationen für Kinder. Hier soll auch ein künstlicher Wasserfall erzeugt werden.

Wer möchte, der kann sich das Gewerbegebietsfest auch aus der Luft anschauen. Zwischen 10 Uhr und 17 Uhr werden Heli Sky-Flüge angeboten. Start- und Landeplatz ist zwischen der Druckerei Loske und dem Autohaus Kühne. Während des gesamten Festes werden die Gäste selbstverständlich auch kulinarisch bestens und abwechslungsreich versorgt.