ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Gemeinsames Programm zum Jubiläum

Herzberg. Die Schüler und Lehrer des Herzberger Philipp-Melanchthon-Gymnasiums erwarten Anfang April wieder Besuch aus Frankreich. 40 Mädchen und Jungen des Colleges in Lannion in der Bretagne kommen nach Herzberg. ru

In diesem Jahr gibt es ein besonderes Wiedersehen, denn die Partnerschaft zwischen beiden Schulen besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Deshalb gibt es am 13. April auch ein großes Festprogramm in der Aula des Gymnasiums. "Das Programm gestalten unsere und die französischen Schüler gemeinsam. Sie spielen zusammen im Orchester, singen und moderieren gemeinsam. Dafür gibt es nur drei Proben", sagt Musiklehrerin Dr. Heike Drobner-Dechering.

Die Herzberger sind vor 20 Jahren auf ihrer Suche nach einer Partnerschule in Frankreich auf das College in der Bretagne gestoßen. Die Akteure der ersten Stunde waren damals die Lehrerinnen Barbara Kuna, Gabi Germer und Marie-Pierre Le Bourdonnec. Seitdem stehen Schüler und Lehrer in einem regen Austausch und besuchen sich regelmäßig. Dabei geht es nicht nur um das Erlernen der deutschen oder französischen Sprache. Die Schüler leben gemeinsam in den Familien, treiben Sport und besuchen kulturelle Veranstaltungen. "Das funktioniert sehr gut, auch dank der Unterstützung vieler Eltern. Wir freuen uns alle schon auf den April", sagt Heike Drobner-Dechering.