Dadurch konnten der 74-jährige Hauseigentümer und seine Frau unverletzt das Gebäude verlassen, so die Polizei. Das Feuer sei zunächst im Nebengebäude ausgebrochen und dann aufs Wohnhaus übergesprungen. Zum Einsatz kamen Feuerwehren aus Hohenleipisch, Staupitz, Elsterwerda, Plessa und Kahla. Die Straße wurde voll gesperrt. Wegen drohender Explosionsgefahr, musste die Gasleitung unterbrochen werden. Keine Gefahr bestand für die Schüler der benachbarten Grundschule, da der Unterricht bereits beendet war. Die Brandursache und die Höhe des Schadens stehen noch nicht fest, so die Polizei. red/fh