ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:27 Uhr

111 Jahre Fußball und 60 Jahre Kegeln
Fußballfest des VfB Herzberg zum Jubiläum und zur WM

Herzberg. Spannende Tage mit Sport, Talk, Ausstellung und Party.

Die Herzberger und vor allem die Fußballer des VfB Herzberg 68 fiebern in diesem Sommer nicht nur der Fußball-Weltmeisterschaft entgegen. Nachdem der VfB im Jahr 2007 das große Jubiläum „100 Jahre Fußball in Herzberg“ gefeiert hat, bereitet der Verein jetzt den nächsten Höhepunkt „111 Jahre Fußball und 60 Jahre Kegeln in Herzberg“ vor. „Wir befinden uns in den Endzügen der Programmgestaltung und können bereits das eine oder andere Highlight verkünden. Schon jetzt freuen wir uns auf viele Besucher auf der Werner-Seelenbinder-Sportstätte“, so Sebastian Zieler vom VfB.

Gefeiert wird vom 4. bis 8. Juli. Eingebettet in diese Tage ist das Fußballcamp für Kids mit dem Profi-Soccer-Team. Nach bisherigem Stand startet das Jubiläum am Mittwoch, dem 4. Juli, um 18.30 Uhr mit einem Freundschaftsspiel zwischen Union Berlin und dem Chemnitzer FC. Am 6. Juli wird um 18 Uhr die Ausstellung „111 Jahre Fußball in Herzberg“ eröffnet. Zur gleichen Zeit beginnt der Traditionsabend mit einem Talk ehemaliger Fußballgrößen wie Bernd Hobsch und Hans-Jörg Leitzke. Moderiert wird die Veranstaltung von Sven Bock von fupa.net. Ab 20 Uhr können die Fußballfreunde gemeinsam das zweite der für diesen Tag angesetzten Viertelfinals der Fußball-WM schauen.

Der Samstag, 7. Juli, soll von 10 bis 13 Uhr zu einem großen Familienfest werden mit vielen Aktivitäten wie Kegelwettkämpfen, Familienolympiade und verschiedenen Stationen zum Mitmachen und Austoben. Um 14 Uhr gibt es dann ein Testspiel der 1. Männermannschaft des VfB Herzberg 68. Um 18 Uhr spielen „Altkreis-Herzberg-Legenden“ gegen eine Traditionsmannschaft des FC Energie Cottbus. Zwischendurch und danach gibt es die Übertragungen der letzten beiden Viertelfinals der Fußball-WM. Am Abend sind ab 22 Uhr alle Besucher zu einer großen  Party eingeladen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen und Aktivitäten ist frei.

Zu Ende geht das Fest am 8. Juli mit einem Dankeschön-Frühschoppen für die Helfer.

(ru)