Nach der Abmoderation von Reinhard Straach zum Pfingstrock Open Air 2019 hatten einige Fans Sorgen, ob und wie es mit dem Event weiter geht.

Das Organisationsteam um Daniel Tietze und Reinhard Straach hat Entwarnung gebeben. Es geht weiter. Und wie. „Nach dem großen Erfolg der Kinderveranstaltung Pfingströckchen wird es nächstes Jahr eine Neuauflage geben. Der Abend im Botanischen Garten beginnt 2020 schon um 19 Uhr, also eine Stunde früher. Wir haben so viele starke Bands gefunden, dass wir uns nicht entscheiden wollten und einfach verlängern mussten“, sagt Reinhard Straach. „Und im nächsten Jahr wird es wieder rockiger“, fügt Daniel Tietze an.

Newcomer Band „Provinz“ im Lineup

Verpflichtet werden konnte „The Brew“ aus England, die seit Jahrzehnten den Ruf als exzellente, kompromisslos rockende Liveband haben. Die jungen Leute werden sich vor allem über die Ravensburger Newcomer Band „Provinz“ freuen, meint Tietze. Die Band war gerade in Fernsehshows wie „Late Night Berlin“, „Inas Nacht“ oder „Sofar“ zu sehen und ihre Tour im April ist bereits restlos ausverkauft.

Youtube Provinz - Was uns high macht (Official Video)

Mit „Spielbergs“ aus Norwegen kommt die Indie-Rock-Nachwuchshoffnung Europas in den beschaulichen Botanischen Garten. Britpop und Punkrock liefern „Fever“ aus Nordengland. Telquist aus Regensburg rundet das Aufgebot mit harmonischen Elektro Indie Pop ab, so die Organisatoren.

Man darf sich also auf das Pfingstrock Open Air 2020 freuen. Eine begrenzte Anzahl Very Early Bird Tickets gab es bereits zum Weihnachtsmarkt am Wochenende. Online gibt es Early Bird Tickets unter pfingstrock.de und eventim.de ab etwa 20 Euro. Veranstalter ist wieder der Herzberger Gewerbeverein.