15 Spiele je 12 Minuten waren zu absolvieren.
Die Mannschaften aus der Kreisstadt erwiesen sich diesmal als „gute Gastgeber“ , in dem sie den angereisten Gästen die vorderen Tabellenplätze überließen. Insgesamt fielen 56 Tore (3,7 Tore pro Spiel), so dass sich die Zuschauer nicht über mangelnde Aktion beschweren konnten.
Alle Aktiven waren mit großem sportlichen Engagement bei der Sache. Im Verlaufe des fairen Turniers setzten sich die „Alten Herren“ von Empor Dahme vor der Auswahl Osteroda und dem TSV 1878 Schlieben durch. Die Ausgeglichenheit der Mannschaften zeigte sich auch dadurch, dass noch vor dem letzten Spiel mehrere Teams Chancen auf den Turniersieg hatten. Das Endergebnis stand dabei weniger in Vordergrund, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass alle Mitwirkenden ihren Spaß hatten.
Ein besonderer Dank gilt dem Bürgermeister der Stadt Herzberg, dem Schiedsrichter, dem Hallenwart, dem Hallensprecher, dem aktiven Imbissversorger-Team, den Sponsoren sowie allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Abschlusstabelle

1. Empor Dahme 9 Punkte
2. Auswahl Osteroda 8
3. TSV Schlieben Alte Herren 8
4. Herzberg 68 - Alte Herren 7
5. Stadtverw. Herzberg 6
6. VfB Herzberg Oldie-Team 2