Wehrführer: Udo Schubert

Technik: Im neu sanierten Feuerwehrgerätehaus ist derzeit ein LF8/8 LO untergestellt, zu dem im weiteren ein Schlauchtransportanhänger zuzüglich ein Schlauchboot gehören. Seinen Platz hat im Depot aber auch ein Fundus Alttechnik gefunden, den die Kameraden in jeder freien Minute hingebungsvoll pflegen. Dazu gehört neben einer Handdruckspritze aus dem Jahr 1911 im weiteren ein Tragkraftspritzenanhänger, Baujahr 1940.
Während die Alttechnik nur noch zu Schauzwecken bewegt wird, kommt der modernere Technikanteil vorwiegend im Stadtgebiet um Falkenberg zum Einsatz.
Bis 2000 gehörte die Wehr Schmerkendorf noch zum Katastrophenschutzbund Brandenburgs, was sie unter anderem an der Bewältigung der Folgen des Oderhochwasser 1997 teilhaben ließ.

Jugendarbeit: Mit einer Vielzahl von Erfolgen konnte die Jugendabteilung der Feuerwehr Schmerkendorf in der Vergangenheit auf sich aufmerksam machen. Damit ist es vorerst vorbei. Die gegenwärtig drei jugendlichen Mitglieder werden in Kürze zu den Aktiven wechseln - und neuer Nachwuchs ist nicht in Sicht. Um so mehr kann die Wehr heute auf einen Stamm junger Männer und Frauen bauen, der in der Jugendabteilung ein gutes Rüstzeug vermittelt bekam.

Alles außer löschen: Die Begleitung des Osterfeuers sowie ein Tag der offenen Tür bilden zwei der Höhepunkte, mit denen sich die Feuerwehr Schmerkendorf in das gesellschaftliche Leben des Ortes einbringt. Ein wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten vergangener Monate wurde ganz der Sanierung des Gerätehauses untergeordnet, bei der die Kameraden eine hohe Anzahl von Eigenleistungsstunden verrichteten.

Wer kann mitmachen? Jeder, mit Sinn für Gemeinschaft und Hilfe dem Nächsten gegenüber ist in der Wehr willkommen.

Kontakt: Udo Schubert
Hauptstraße 32
04895 Schmerkendorf
Tel: 035 365 / 360 16 (gü)