In vollem Gange ist die Innensanierung der Kindertagesstätte „Wassertröpfchen“ im Schönewalder Ortsteil Knippelsdorf. Die Kita ist seit gut einem Jahr wieder in städtischer Trägerschaft. Wie Schönewaldes Bauamtsleiter Christoph Schulze informiert, ist die Elektrorohinstallation abgeschlossen, sämtliche Stromleitungen wurden neu verlegt. In der vergangenen Woche haben die Handwerker mit dem Trockenbau im Sanitärbereich begonnen. Anschließend sind Dämmarbeiten und die Fußböden dran.

Fußbodenheizung in Bädern der Kita

Die beiden Sanitärbereiche der Kita bekommen eine Fußbodenheizung. Wenn die Estricharbeiten beendet sind, werden die Fliesenleger und Maler auf der Baustelle Einzug halten.
Neben den Arbeiten im Sanitärbereich wird die Eingangszone der Kita mit den Garderoben vergrößert. Alle Gruppenräume bekommen eine zweite Tür als zweiten Rettungsweg.
Für die Baumaßnahme in der Kita Knippelsdorf sind 168 000 Euro im Schönewalder Haushalt eingestellt. 126 000 Euro davon sind Fördermittel.

100 000 Euro für Waldwege

Wie der Bauamtsleiter weiter mitteilt, hat die Stadt Schönewalde wieder 100 000 Euro Fördermittel für den Waldwegebau vom Land erhalten. Gebaut werden sollen mehrere Teilabschnitte in der Gemarkung Wiepersdorf, so Christoph Schulze. Die Gesamtlänge beträgt 2800 Meter. Die Ausschreibung soll in diesen Tagen erfolgen. Die Ausführung ist für den September vorgesehen.