| 02:37 Uhr

Feuerwehren der Gemeinde Röderland üben gemeinsam

Die Zusammenarbeit der Kräfte hat gut funktioniert.
Die Zusammenarbeit der Kräfte hat gut funktioniert. FOTO: Feuerwehr
Reichenhain. Dramatische Szenen ereigneten sichvor wenigen Tagen zwischen Reichenhain-Maiblumengehege und Stolzenhain. Zwei Pkw sind an einer Kreuzung verunfallt und ein Kleinbus konnte der Situation nicht mehr ausweichen. red/ru

Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt und einige galten als vermisst.

Glücklicherweise handelte es sich dabei um eine Übung der Feuerwehren der Gemeinde Röderland in Zusammenarbeit mit der Rettungshundestaffel Bad Liebenwerda, schildert der stellvertretende Ortswehrführer der Ortsfeuerwehr Reichenhain Oliver Roddeck.

Die Leitstelle Lausitz alarmierte die Einsatzkräfte pünktlich um 19.12 Uhr mit dem Stichwort "VU-klemm", was soviel heißt wie Unfall mit eingeklemmten Personen.

Nach dem Eintreffen der Ortswehren wurde die Unfallstelle abgesichert, verletzte Personen wurden versorgt und die eingeklemmten Personen mit schwerem technischen Gerät aus ihren Fahrzeugen befreit.

Das Ausleuchten der Einsatzstelle und der Umweltschutz waren nur zwei Schwerpunkte dieser Übung, so Oliver Roddeck. Der nachalarmierte DRK-Kreisverband Bad Liebenwerda e.V. mit seiner Rettungshundestaffel fand innerhalb kürzester Zeit alle vermissten Personen.

Die Übung hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit der einzelnen Ortswehren sowie gemeinsam mit der Rettungshundestaffel gut funktioniert, schätzen die Feuerwehrleute ein.