Die Bewohner des Hauses, ein 42-jähriger Mosambikaner und seine Familie, fühlten sich durch die Handlungen bedroht und erstatteten bei der Polizei Anzeige.
Die Kriminalpolizei bildete eine Ermittlungsgruppe, die sofort ihre Arbeit aufnahm. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund der Tat könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. (red/ru)