ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:41 Uhr

Falkenberger Tanzmäuse begeisterten ihr Publikum

Nach dem Schlussbild der Akteure wollte der Applaus wollte kein Ende nehmen. Foto: Dieter Lehmann
Nach dem Schlussbild der Akteure wollte der Applaus wollte kein Ende nehmen. Foto: Dieter Lehmann FOTO: Dieter Lehmann
Falkenberg. Stehende Ovationen gab es am Sonntagnachmittag für die Tanzmäuse-Aufführung des Weihnachtsmärchens „Klaras Kinder“ im Haus des Gastes in Falkenberg. Das Stück, das Anfang des 19. Jahrhunderts spielt, stammt aus der Feder von Stefan Werner stammt.

Es erzählt die Geschichte von Klara, die sich um Straßenkinder und einen alten Mann kümmert. Geld hat sie nicht, aber einen guten Freund.

Etwa 40 Mitwirkende haben das begeisternde Programm mitgestaltet. "Die Jüngsten sind sechs Jahre alt und die Ältesten, die drei Quatschweiber, um die 70. Es war eine Super-Veranstaltung", schwärmt Tanzmäuse-Begründerin Erika Weger.

Bereits am Samstag hatte es eine Aufführung für geladene Gäste wie Eltern, Großeltern und Freunde der Tanzmäuse gegeben. Auch da war die Begeisterung im Haus des Gastes riesengroß. "Die Stadt Falkenberg kann stolz auf ihre Tanzmäuse sein. Dem gesamten Ensemble der Kindertanzshow, egal ob auf der Bühne oder hinter den Kulissen, kann nicht genug für das Bühnenerlebnis gedankt werden", ließ der Falkenberger Dieter Lehmann wissen. Gut 50 Karten hätten Sonntag noch verkauft werden können. Doch auch, wer die nächste Vorstellung am kommenden Samstag besuchen möchte, muss Glück haben. Es gibt nur noch wenige Restkarten. ru