ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:52 Uhr

Mit vereinten Kräften zugepackt
Jede Menge Aufgaben für die fleißigen Helfer

Falkenberg. Förderverein der Falkenberg Grundschule hält an regelmäßigen Arbeitseinsätzen fest.

Der Förderverein der Falkenberger Lindgren-Grundschule hat nun schon zum wiederholten Mal zu einem Arbeitseinsatz eingeladen. Und auch diesmal fanden sich zahlreiche Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte ein.

Warum es in jedem Jahr zwei solcher Arbeitseinsätze des Fördervereins gibt, obwohl der Schulträger doch von sich aus schon intensiv in die Schule investiert? Fördervereinsvorsitzender Bernd Blüher erklärt das so: „Die Antwort ist plausibel. Der Förderverein der Astrid-Lindgren-Grundschule bemüht sich intensiv, mit seinen Mitteln die Lernbedingungen der Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Weiter steht die Aufwertung des Schulhofes mit den verschiedenen Spielgeräten und die Ausgestaltung des Grünen Klassenzimmers im Fokus. In den letzten Jahren investierte der Förderverein in zahlreiche Projekte. Das Vereinseigentum ist nun auch zu pflegen.“

Positiv mache sich in diesem Schuljahr schon jetzt bemerkbar, dass seit 1. August die Stelle beim Förderverein mit einem Helfer im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes besetzt sei Mit viel Fleiß und Einsatzbereitschaft sorge er sich um die Belange des Fördervereins.

Dennoch gab es für die 35 Teilnehmer zum Arbeitseinsatz genug zu tun. Keramiken, die Schülerinnen und Schülern fertigten und die das Grüne Klassenzimmer aufwerten werden, glasierten Frauen und Schülerinnen. Eltern pflegten gemeinsam mit ihren Kindern Grünanlagen. Ein Vater wartete mit seinem Sohn IT-Technik. Und die Bänke und Papierkörbe auf dem Schulhof bekamen von Eltern mit ihren Kindern einen neuen Holzschutzanstrich. Der Einsatz endete mit einem kleinen Imbiss im Grünen Klassenzimmer.

Ein besonderes Dankeschön neben dem an alle Fleißigen möchte Bernd Blüher noch loswerden. Es gilt Toni Edler, der mit der Technik seiner Firma dem Förderverein schon mehrfach half, wenn aufwendige Erdarbeiten anstanden.

(sk)