Man hat sich daraufhin zusammengetan und eine Unterschriftensammlung gestartet. Die aufgemachte Forderung ist deutlich: Man will eine Lärmschutzwand. Das entsprechende Ansinnen ist von nebst der Unterschriftenliste längst an die Verantwortlichen der Bahn weitergereicht worden. Bis auf einen Zwischenbescheid, dass eine abschließende Antwort noch folgt, ist aber bisher noch nichts in Falkenberg eingetroffen. sk