ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:45 Uhr

Aus der Stadtverordnetenversammlung
Falkenberger im Bau-Dilemma

Falkenberg. Augen zu und durch - heißt es gegenwärtig für die Falkenberger Stadtverantwortlichen in Bezug auf das weitere Baugeschehen in der Kindertagesstätte „Schmetterling“ in der Rothsteinslache. Sie stecken nämlich voll im aktuellen Bau-Dilemma.

Bei der Ausschreibung für weitere Bauhauptarbeiten des zweiten Bauabschnitts ist lediglich ein Angebot eingegangen. Und das liegt zudem noch satt über den veranschlagten Kosten. Daran änderte sich auch nicht viel nach einem Bietergespräch. Aber neu aussreiben und im schlimmsten Fall gar kein Angebot bekommen? „Auf dem Markt sieht es momentan sehr schlecht aus“, bilanziert die Falkenberger Bauamtsleiterin Gundula Manigk. Für eine weitere Ausschreibung im Elektro-Gewerk sei gar kein Angebot mehr eingegangen. „Wir flehen die Firmen schon mehr oder weniger an, für uns Zeit zu finden“, verdeutlicht sie die Situation. Deshalb haben sich die Abgeordneten durchgerungen, dem Anbieter für die Bauhauptleistungen trotz der damit einhergehenden Verteuerung des Vorhabens den Zuschlag zu erteilen. „Wir sind bereits im Gespräch mit der Fördermittelstelle und hoffen auf einen Fördermittelnachschlag“, ließ Gundula Manigk vor der Abstimmung noch wissen.

(sk)