ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:15 Uhr

Vorausgedacht
Falkenberg will Flurneuordnung anschieben

Falkenberg. Für Hansgeorg Löwe, Ortsvorsteher in Großrössen, ist die Situation unbefriedigend: „In unserer Gemarkung führen viele Feldwege über privaten Grund und Boden. Und immer mehr Eigentümer machen die nun dicht“, ärgert er sich.

Löwe fordert deshalb von der Stadt, über ein Flurneuordnungsverfahren die Sache zu klären und die Probleme aus der Welt zu schaffen. Er bringt in dem Zusammenhang auch gleich noch den gewünschten Fahrradweg von Großrössen nach Falkenberg ins Spiel, für dessen baldigen Bau ebenso Flächenausgleiche hilfreich sein könnten.

Hansgeorg Löwe stößt damit bei Bürgermeister Herold Quick auf offene Ohren. Der hat in der Sitzung des städtischen Bauausschusses, als der Großrössener Ortsvorsteher das Problem thematisierte, erwidert, dass man im kommenden Jahr reagieren und einen entsprechenden Beschluss der Stadtverordneten herbeiführen wolle. Mit dem könne dann ein solches Flurneuordnungsverfahren angeschoben werden, signalisiert Quick.

(sk)