ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:52 Uhr

Falkenberg
Sonderausstellung nur noch wenige Tage aufgebaut

 Die Ausstellung „Völkerbewegung in den Jahren 1938 und 1945“ in Falkenberg ist nur noch bis zum 16. August zu sehen. Sie erfreut sich bisher einer guten Resonanz.
Die Ausstellung „Völkerbewegung in den Jahren 1938 und 1945“ in Falkenberg ist nur noch bis zum 16. August zu sehen. Sie erfreut sich bisher einer guten Resonanz. FOTO: LR / Sylvia Kunze
Falkenberg. Die aktuell im Verwaltungssitz in der Heinrich-Zille-Straße aufgebaute Sonderausstellung „Völkerbewegung in den Jahren 1938 und 1945“ ist nur noch wenige Tage aufgebaut. wie Archivarin Ramona Heide mitteilt, wird sie am 19. August wieder abgeholt.

Das heißt, sie kann nur noch bis 16. August während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung besucht werden. Die Ausstellung, die im April im Beisein des Geschäftsführers des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Brandenburg e.B., Oliver Breithaupt, eröffnet wurde, greift das Thema der Vertreibung der Sudetendeutschen auf. Ein Thema, das nach wie vor viele Menschen bewegt. „Wir sind erstaunt, wie groß die Resonanz auf die Einladung zum Besuch der Ausstellung bis jetzt schon war und welche Wege Menschen auf sich nehmen, sie zu sehen“, so Ramona Heide.

(sk)