ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:10 Uhr

Zu Gast in Falkenberg
Finanzminister Görke in Ausbildungsstätte

Minister Christian Görke hat sich gestern in der bze-Ausbildungsstätte in Falkenberg umgesehen und zeigte sich beeindruckt vom hohen Niveau der Lernbedingungen.
Minister Christian Görke hat sich gestern in der bze-Ausbildungsstätte in Falkenberg umgesehen und zeigte sich beeindruckt vom hohen Niveau der Lernbedingungen. FOTO: LR / Sylvia Kunze
Falkenberg. Falkenberger Berufsschulstandort kann mit hohem Niveau der bze-Lehrangebote punkten. Von Sylvia Kunze

Der Brandenburger Finanzminister Christian Görke (Die Linke) hat die bze-Ausbildungsstätte in Falkenberg besucht. Er weilte auf Einladung des neuen Vorstandsmitglieds der enviaM, Dr. Stephan Lowis, in Falkenberg und machte sich vor Ort ein umfassendes Bild vom Ausbildungszentrum des regionalen Energieversorgers.

Görke betonte, gern nach Falkenberg gekommen zu sein, weil er sich einmal selbst ein Bild machen wolle von dem „wichtigen Strukturbaustein“, der sowohl als Energieversorger als auch als Arbeitgeber und Ausbilder in der Region und im Land Brandenburg nicht wegzudenken sei. Der Minister zeigte sich beeindruckt vom hohen Niveau der Ausbildung, denn „was Sie hier mit unseren jungen Leuten, dem Goldstaub unseres Landes, machen, das ist beachtenswert“, schickte er ein großes Lob an die Ausbilder vor Ort und an alle, die die materiell-technischen Bedingungen für eine derart hochwertige Ausbildung schaffen.

Für Dr. Stephan Lowis war es zudem wichtig, dem Gast bei seinem Besuch mit auf den Weg zu geben, dass es für das Unternehmen immens wichtig ist, dass das Land Brandenburg „das Investitionsumfeld so hinbekommt, dass es uns gelingt, weiter erfolgreich am Markt zu agieren“. Außerdem signalisierte er: „Wir sind auch gern Partner beim anstehenden Strukturwandel in der Lausitz.“