ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Expressionistische Bilder und improvisierte Orgelmusik

Herzberg. Die Herzberger Stadtkirche St. Marien lockte in der tropischen Samstagnacht des vergangenen Wochenendes Kinobesucher zum Gruseln bei dem Stummfilm "Das Cabinet des Dr. Caligari" in ihr kühles Gewölbe. fjg1

Nach der Einführung in die Filmgeschichte und einer inhaltlichen Zusammenfassung durch Friederike Jage improvisierte Kantor Gerhard Noetzel an der Orgel zu den expressionistischen Bildern auf der Leinwand. Die Akteure der Initiative "Betont für Herzberg" wollen auch im nächsten Jahr einen historischen Film in der Kirche zeigen. Beflügelt vom Erfolg der Stummfilm-Aufführung planen sie Varianten der nächsten instrumentalen Besetzung und die Filmauswahl.