| 09:00 Uhr

Lehrstellenangebote für Jugendliche
Etwa 30 regionale Firmen stehen Rede und Antwort

Schlieben. Zum 10. Mal wird am Sonnabend, 20. Januar, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr zu einem Tag der Ausbildung nach Schlieben eingeladen. Sylvia Kunze

Am Sonnabend, dem 20. Januar, stehen an der Schliebener Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ die Türen im doppelten Sinne offen: einmal für den 10. Tag der Ausbildung und zum anderen für den Tag der offenen Tür in der Schule selbst.

Von 14 bis 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich einen Eindruck von den abwechslungsreichen Angeboten der Schule zu verschaffen, die Unterrichts- und Fachräume zu besichtigen oder mit der Schulleitung und den Fachlehrern Gespräche zu führen. Der Förderverein der Schule unterstützt die schulische Arbeit und sorgt auch an diesem Tag für das leibliche Wohl.

Zeitgleich findet im neuen Mehrzweckraum im Haus IV der Tag der Ausbildung statt. Etwa 30 regionale Firmen und Einrichtungen haben zugesagt, stellen sich vor und geben umfassend Auskunft zu Anforderungsprofilen, Perspektiven und anderen im Zusammenhang mit dem späteren Beruf stehenden Fragen.

Schule und Amtsverwaltung bereiten diesen Tag schon wieder seit Wochen vor. Nicht umsonst ist die Schliebener Bildungseinrichtung als „Schule mit hervorragender Berufsorientierung“ ausgezeichnet worden. „Zur umfassenden Vorbereitung auf das Leben nach der Schule wird bei uns ab Jahrgangsstufe 7 das Praxislernen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler lernen Firmen und Einrichtungen der Region kennen und können Erfahrungen sammeln, die für die spätere Berufswahl von Bedeutung sind“, berichtet Schulleiter Jochen Haase. Aber damit nicht genug. Der Tag der Ausbildung sei eines von mehreren Angeboten, die zur Berufsorientierung gehören, die den Schülern der Legal-Schule offeriert werden.

Haase weiß, dass seit der ersten Veranstaltung dieser Art bis heute ein Umdenken eingesetzt hat. Ging es in den Anfängen noch darum, bei akutem Lehrstellenmangel den Jugendlichen dennoch hier vor Ort Perspektiven aufzuzeigen, damit sie nicht abwandern, dient die Messe inzwischen dazu, dass einheimische Firmen dem immer deutlicher zutage tretenden Fachkräftemangel entgegenwirken können.

„Alle Schülerinnen und Schüler - auch aus umliegenden Schulen - sowie deren Eltern sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf ihren Besuch“, sagt Schulleiter Jochen Haase. Besichtigungs- und Schnuppertermine können aber auch über den Tag der offenen Schultür hinaus jederzeit vereinbart werden (Kontakt: Telefon 035361 718, e-Mail: schule-schlieben@t-online.de).