ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Erster Arbeitstag für Schönewaldes neuen Bürgermeister

Michael Stawski (2.v.r.) erwartet von seinen Mitarbeitern Teamwork. Hauptamtsleiterin Christiane Knese (l.), Kämmerin Susan Fabian sowie Bau- und Ordnungsamtsleiter Thomas Kräuter (r.) zählen zu den engsten "Verbündeten" des neuen Bürgermeisters.
Michael Stawski (2.v.r.) erwartet von seinen Mitarbeitern Teamwork. Hauptamtsleiterin Christiane Knese (l.), Kämmerin Susan Fabian sowie Bau- und Ordnungsamtsleiter Thomas Kräuter (r.) zählen zu den engsten "Verbündeten" des neuen Bürgermeisters. FOTO: Rudow
Schönewalde. Michael Stawski (parteilos) erlebte am gestrigen Donnerstag seinen ersten Tag als frisch gewählter neuer Bürgermeister der amtsfreien Stadt Schönewalde. In einer kurzen Ansprache an die Verwaltungsmitarbeiter hat er seine eigenen Ansprüche und die an seine Kollegen formuliert. ru

Beim Personal setze er auf Teamwork und erwarte von ihnen eine hundertprozentige Identifikation mit ihrer Arbeit, so Stawski. Er selbst werde rund um die Uhr für die Bürger da sein. "Wenn ich im Rathaus bin, steht meine Tür jederzeit für die Bürger offen. Wenn nicht, können sie sich einen Termin geben lassen. Extra Sprechzeiten brauche ich nicht", so der 47-Jährige.

Alles Gute für sein Amt wünschten dem neuen Bürgermeister am Vormittag bei einem kleinen Empfang viele Vertreter aus Firmen, Institutionen, von der Feuerwehr, der Schule und den Kindereinrichtungen. Die Sitzung des Vorstandes des Städtebundes Elbe-Elsteraue war am Nachmittag der erste offizielle Termin von Schönewaldes Bürgermeister Michael Stawski.