| 10:58 Uhr

Abgeordnete beraten
Erste Sitzungsrunde in Uebigau-Wahrenbrück

Uebigau-Wahrenbrück. Am Montag startet in der Stadt Uebigau-Wahrenbrück die erste Sitzungsrunde der Abgeordneten in diesem Jahr. Von Sylvia Kunze

Diese wird vor allem deshalb mit gewisser Spannung erwartet, weil Bürgermeister Andreas Claus den in der Dezembersitzung von den Stadtverordneten gefassten ablehnenden Beschluss zu beabsichtigten Brandschutzarbeiten im Uebigauer Schloss beanstandet hat und noch einmal neu darüber zu befinden ist. Von Anbeginn der Diskussion um dieses Thema waren Mehrheiten dafür nur ganz knapp zu finden. Bliebe es aber beim Nein, würde das das Aus der Schlossherberge bedeuten, weil von der Erfüllung der Brandschutzauflagen deren weitere Betriebserlaubnis abhängig ist.

Doch nicht nur das Thema sorgt für Spannung in der ersten Sitzungsrunde. Auch mehrere vom Hauptamt vorgelegte Beschlussvorlagen zur Erhebung von Gebühren nach straßenbaulichen Maßnahmen in Uebigau verursachen im Vorfeld schon ein Grummeln in den Abgeordnetenreihen und gehen sicher nicht ohne Diskussionen durch.

Los geht es gleich mit zwei direkt aufeinanderfolgenden Beratungen am Montagabend. Zuerst berät der Bauausschuss ab 18 Uhr, danach folgt der Finanzausschuss ab 19.30 Uhr (beide im Verwaltungsgebäude in Wahrenbrück mit identischen Tagesordnungen). Am Dienstag trifft sich der Sozialausschuss um 18 Uhr im Verwaltungsgebäude in Wahrenbrück. Auf dessen Tagesordnung stehen unter anderem Informationen zum Stand Einführung einer Schulsozialarbeiterstelle und Stand Bereitstellung von Räumen für die Uebigauer Jugend und die Uebigauer Tafel. Sitzung Nummer drei folgt am Mittwoch. Ab 19 Uhr berät der Hauptausschuss ebenfalls im Verwaltungsgebäude in Wahrenbrück.