| 15:11 Uhr

Erste Hilfsangebote für Yanick

Elsterwerda. Der elfjährige Yanick Hofmann aus Elsterwerda ist an Tetraparese erkrankt und wünscht sich ein neues Tandem-Therapierad. Sein altes ist für ihn zu klein geworden. Frank Claus

Krankenkassen und Sozialamt, so die Eltern, haben die Finanzierung eines neuen Rades - Kosten etwas mehr als 10 000 Euro - abgelehnt. Dabei würde es helfen, die zunehmende Lähmung der Gliedmaßen aufzuhalten.

Eine Spendenaktion im Internet und in Elsterwerdaer Geschäften habe bislang etwa 2000 Euro erbracht. Nun wollen die EEC Magpies, ein neugegründeter American Football Verein, helfen. Am 16. September soll es ein Benefizspiel auf dem Elsterwerdaer Holzhof geben. Die Kraupaer Privatfleischerei Arnold hat sofort reagiert: "Wir stellen dafür 200 Bratwürste zur Verfügung, die an die Zuschauer verkauft werden können", sagt Yvonne Arnold. Der Kompletterlös der Aktion inklusive Eintritt dient der Finanzierung des Rades.

Das Reha-Rad-Centrum in der Nähe von Zwickau, dort hat Yanick mit seinen Eltern bereits ein Tandem getestet und bei der Fahrt gestrahlt, will auch helfen. Geschäftsführerin Dörte Krampitz: "Wir übernehmen die Lieferkosten und leisten die Wunschlackierung gratis." Yanick ist Fan von Borussia Dortmund und zeigt sich, wo immer möglich, natürlich in schwarz-gelb.