| 02:38 Uhr

Entwurf für Brücke über Lapine wird angepasst

Herzberg. Nach Fertigstellung der Palombinistraße soll die marode Brücke über die Lapine in der Straße erneuert werden. Die Fördermittel sind bei der Stadt Herzberg eingegangen. Birgit Rudow

Christoph Schmidt von der Firma Voigt Ingenieure hat das Bauvorhaben im jüngsten Bauausschuss vorgestellt.

Die neue Brücke bekommt eine sechs Meter breite Fahrbahn. Da passen auch Lkw im Begegnungsverkehr durch, so Christoph Schmidt. Außerdem hat sie einen 2,50 Meter breiten einseitigen Gehweg. Sie wird 18 Meter lang. Der Bauentwurf für die Brücke muss noch mal angepasst werden. Die untere Wasserbehörde des Kreises fordert als Grundlage die Annahme für den Wasserstand den Wert für ein 100-jähriges Hochwasser.

Somit müsse das Bauwerk einen halben Meter nach oben rücken, so der Planer. Nach der Anpassung des Bauentwurfs laufen das Verfahren zur Anhörung Träger öffentlicher Belange, umweltrelevante Untersuchungen, Verhandlungen mit den Behörden und der Antrag auf wasserrechtliche Erlaubnis zur Einleitung von Regenwasser. Die Ausführungsplanung soll Ende des Jahres fertig sein. Die ursprünglich im nicht öffentlichen Teil der Bauausschusssitzung vorgesehene Vergabe der Aufträge zum Bau der Brücke musste verschoben werden.