| 02:37 Uhr

Entdeckungen im Park

Sonnewalde. Trägt nicht alles, was uns begeistert, die Farbe der Nacht? Ob Novalis damit Recht behält, mögen die Teilnehmer der 9. Langen Naturwacht-Nacht am Wochenende vom 18. bis 20. August selbst erfahren. pm/leh

Auf insgesamt zwölf Touren zur Langen Naturwacht-Nacht geht es durch dunkle Wälder, einen gespenstischen Schlosspark, ins mystische Moor bis hinauf zu den Sternen. Eines ist gewiss: Wer sich nachts auf die dunklen Pfade von Brandenburgs Großschutzgebieten begibt, wandert mit offenen Sinnen.

Im Naturpark Niederlausitzer Landrücken geht es am Freitag, 18. August, um geheimnisvolles Treiben im Schlosspark. Der Förderverein "Museum und Schlossareal Sonnewalde" und die Naturwacht laden ein zu einer Nachtexkursion durch den Sonnewalder Park. Auf der stimmungsvollen Wanderung erfahren die Teilnehmer Interessantes zur Geschichte der Anlage sowie zu den heimlichen tierischen Bewohnern, wie Fledermäusen und Nachtinsekten. Auch die Sternenfreunde kommen nicht zu kurz.

Die Führung startet am 18. August um 19.30 Uhr. Treffpunkt ist um 19.20 Uhr am Vorderschloss Sonnewalde in der Schloßstraße 21. Die Veranstaltung endet gegen 23 Uhr. Der Rundgang ist etwa einen Kilometer lang.

Es wird empfohlen, eine Taschenlampe mitzubringen.

Anmeldungen bitte bis 17. August unter Tel. 035324 308078. Spenden sind erwünscht.