| 16:19 Uhr

Erlebnisparcours für Schüler
Erlebnisparcours im Praxistest

Bei der „Komm auf Tour“-Tour in Elsterwerda durften auch Eltern erleben, bei welchen Aufgaben sich ihre KInder testen konnten.
Bei der „Komm auf Tour“-Tour in Elsterwerda durften auch Eltern erleben, bei welchen Aufgaben sich ihre KInder testen konnten. FOTO: Thorsten Hoffgaard
Elbe-Elster-Kreis. „Komm auf Tour“-Tour war zum achten Mal in Elbe-Elster zu Gast.

Unter dem Slogan „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ hat das erfolgreiche Projekt zur Berufs- und Lebensplanung in diesem Jahr bereits die achte Fortsetzung im Landkreis gefunden. Gemeinsam mit dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz hatte das Bildungsbüro des Landkreises Elbe-Elster mit Unterstützung der Agentur für Arbeit Cottbus und der Industrie- und Handelskammer Cottbus den Erlebnisparcours in der Vorwoche in Elsterwerda organisiert.

Auch die Eltern der Schüler bekamen wieder an einem Abend Gelegenheit, den Parcours ausführlich kennenzulernen. Etwa 140 Mütter und Väter nutzten dieses Angebot  und kamen in die Mehrzweckhalle am Elsterschloss-Gymnasium. Dort erfuhren sie an den aufgebauten vier Spielstationen und zwei Informationsterminals, wie die Schülerinnen und Schüler in abwechslungsreichen selbst gewählten Aufgabenstellungen ganz praktisch ihre Stärken herausfinden können, um sie dann in die reale Berufs- und Lebensplanung einfließen zu lassen. Je nach Aufgabe und Lösungsweg wurden durch die Moderatoren sowie zahlreiche miteinander vernetzte regionale und kommunale Akteure, die an diesem Tag als „Reisebegleiter“ tätig waren, Stärkenpunkte vergeben. Am Ende der Veranstaltung, an der auch der Beigeordnete und Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur, Gesundheit und Soziales, Roland Neumann, teilnahm, konnten die Eltern neben ihren ganz persönlichen Eindrücken viele Informationen erhalten.

Im Landkreis Elbe-Elster ist „Komm auf Tour“ flächendeckend eingeführt. Ziel des ergänzenden schulischen Angebotes ist es, dass die Jugendlichen ihre Stärken erkennen, um später einen selbstbestimmten Berufs- und Lebensweg einschlagen zu können. Dazu findet „Komm auf  Tour“ für die siebten Klassen der Oberschulen und achten Klassen der Förderschulen statt.