Der Streifzug von Gerd Lemm mit seiner Kamera hat sich wieder mal gelohnt. Der Züllsdorfer kann nun berichten, dass sich das lange Warten des ersten Storches in Löhsten auf seine Partnerin gelohnt hat. „Nach acht Tagen ist nun auch das Storchenweibchen in Löhsten angekommen. Damit sind die Löhstener Störche laut Aussage der Storchenbeauftragten der Region, Sabine Lehmann, das erste komplette Paar im Altkreis Herzberg“, weiß der Naturfreund, der zum Beweis auch gleich wieder auf den Auslöser seines Fotoapparates gedrückt hat.

Nach einer innigen Begrüßung ging es sofort an die Ausbesserung des Nestes, denn es wird wohl nun auch nicht mehr lange dauern, bis es zur ersten Eiablage kommt. Im vergangenem Jahr sind in Löhsten zwei Junstörche durchgekommen. „Ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr wird“, verspricht Gerd Lemm, immer wieder mal nach dem Geschehen auf dem Löhstener Storchenhorst zu schauen.