Kinder und Eltern aus Hohenbucko können sich freuen. Der Spielplatz im Ort hat eine neue Einfassung bekommen und viele Helfer haben mit angepackt. Die Spielplatzumrandung aus Kiefernholz war schon recht unansehnlich und brüchig geworden. Er wurde durch einen Robinieneinfassung ersetzt. Wie Erwin Hoffmann von der Gemeindevertretung mitteilt, hat das Amt Schlieben das Holz spendiert und angeliefert.

Eigeninitiative und Firmenhilfe

An einem Samstagmorgen früh um 8 Uhr haben sich die vier Gemeindevertreter Karl-Heinz Alexander, Sebastian Angermann, André Große und Erwin Hoffmann sowie der Gemeindearbeiter Axel Pilz ans Werk gemacht. Die Firmen von Ricco Müller und Kalli Wüstenhagen haben Technik wie Radlader und Kettensägen kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Hölzer wurden ausgesägt und sicher verschraubt. An den Ecken wurden Sitzgelegenheiten für die Eltern gestaltet. Die Gemeindevertreter danken allen Beteiligten für ihre Einsatzbereitschaft.

Regelmäßige Arbeitseinsätze in Hohenbucko

In Hohenbucko muss man im Allgemeinen nicht lange um Hilfe bitten, wenn Arbeit im Dorf ansteht. Die regelmäßigen Arbeitseinsätze, die immer an Wochenenden stattfinden, werden stets gut unterstützt. In der Gemeinde stehen demnächst noch einige Vorhaben an, wie Arbeiten am Gemeindehaus oder die Vorbereitungen für den Anbau an der Kita. Weiterhin fließen Mittel in die Schule, in Waldbrandschutzwege, in den Bau von Bushaltestellen, in Umrüstung auf die LED-Straßenbeleuchtung sowie in Erneuerungsmaßnahmen auf den Spielplätzen.