| 02:37 Uhr

Eisbaden am Kiebitz

Abtauchen im Eiswasser: Birgit Roy und Holger Kuntzsch.
Abtauchen im Eiswasser: Birgit Roy und Holger Kuntzsch. FOTO: Kuntzsch
Falkenberg. Sonntagnachmittag am Falkenberger Kiebitzsee: herrlicher Sonnenschein bei etwa minus 2 Grad Celsius und dazu eine etwa 15 Zentimeter dicke Eisdecke auf dem Kiebitzsee. Für die beiden Mitglieder der Falkenberger Eisbader "Die Falkenberger Frostbeulen" Birgit Roy und Holger Kuntzsch wahrlich paradiesische Bedingungen für ihr eiskaltes Hobby. red/SvD

Bevor die beiden allerdings ihr "eiskaltes" Bad genießen konnten, war Schwerstarbeit angesagt. Mit einer großen Axt musste zunächst ein ein mal ein Meter großes Loch in die Eisdecke geschlagen werden.

Die wärmenden Sonnenstrahlen ließen beim Eisbaden überhaupt kein Gefühl von Kälte aufkommen. Nun hoffen die beiden Falkenberger Eisbader auf noch viele solche Badeerlebnisse in diesem Winter.