| 02:37 Uhr

Ein Erfolgsmodell wird "abgekupfert"

Schlieben. Die Schliebener Feuerwehr hat die Nachwuchsarbeit aktiviert. Der Ortswehrführer ist regelmäßig im Hort zu Gast und hat derzeit etwa 30 Kinder in der regelmäßigen Ausbildung. Sylvia Kunze

Er übernimmt dabei eine "Vorlage" von der Hohenbuckoer Feuerwehr, die seit fünf Jahren regelmäßig in der Kita und im Hort der Grundschule zu Gast ist, inzwischen 70 Kinder betreut und davon 43 in die Reihen der Hohenbuckoer Jugendfeuerwehr geholt hat. Die restlichen Mädchen und Jungen werden ortsübergreifend ausgebildet, um andere Ortswehren zu unterstützen.