Er will aus dem Gewässer einen „wieder mäandrierenden Fluss“ machen, der „neue Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt bietet“ . Bis dahin sei viel Arbeit zu leisten. Dazu gehören die Erarbeitung eines touristischen Wegekonzeptes, eine Studie zum Gewässertourismus, ein Bewirtschaftungskonzept für die Wassernutzung im Raum München sowie die Vermarktung der gewässertouristischen Angebote. (sk)